Inhalt

Nutzung mit Screenreadern

Neben einer einheitlichen und semantischen Seitenstrukturierung wird die Seitenerschließung mit Hilfe von Screenreadern durch aussagekräftige Alternativtexte für alle Bilder und die die Auszeichnung von Abkürzungen und Akronymen erleichtert.
Die Website kann mit Hilfe der Tastatur gut bedient werden und der Einsatz von Sprunglinks kommt auch Nutzern von Screenreadern zugute. Zusätzliche Informationen werden noch mit Hilfe von Accessible Rich Internet Applications zur Verfügung gestellt.

Seitentitel

Jede Webseite hat einen ihr eigenen Seitentitel, der den Inhalt der Webseite widerspiegelt. Nutzer von Screenreadern können so schnell erkennen, was auf der Webseite zu erwarten ist und haben schon einen ersten guten Orientierungspunkt.

Überschriften

Die Überschriften der Website sind übersichtlich und logisch strukturiert und erfassen alle Inhalte der Webseite. So werden auch Seitenbereiche und Bereiche an Kopf- und Fußende der Webseite mit Überschriften versehen (Strukturelle Navigation). Nutzer von Screenreadern können dadurch von Überschrift zu Überschrift springen oder sich eine Liste aller Überschriften anzeigen lassen. Die Seitenbereiche der Webseite können mit Hilfe der zusätzlichen Überschriften schnell erreicht werden und geben dem Nutzer eine gute Übersicht, wie die Webseite aufgebaut ist und welche Informationen zu erwarten sind.

Der Navigationsbereich wird durch die Überschrift der Ebene 1 (H1) eingeleitet, der Inhalt der aktuellen Seite ebenfalls. Alle anderen Bereiche beginnen mit der Überschrift der Ebene 2 oder 3.

Sie erreichen die einzelnen Seitenbereiche mit der Screenreader-Taste für die Überschrift H2 und H3 und den Seitenanfang mit der Taste für die Überschrift H1. Zum Beginn des Inhalts oder der Navigation der Seite gelangen Sie unter Verwendung der Taste für die Überschrift H2.

Landmarks

Weiterhin werden die Seitenbereiche durch WAI-ARIA-Landmarks eingeleitet, die darüber informieren, in welchem Bereich der Internetseite Sie sich gerade befinden. Die Orientierung wird dadurch für Blinde und Sehbehinderte noch leichter, der Seitenaufbau übersichtlicher.

Hinweis für Nutzer des Screenreaders JAWS:
Ab JAWS Version 9 können Sie sich mit der Tastaturkombination „Einfügen“ [Einfg] + „Steuerung“ [Strg] + [ö] eine Liste aller Orientierungspunkte anzeigen lassen. Sie können auch mit der Taste [ö] durch die Orientierungspunkte auf der Webseite navigieren. Im Screenreader NVDA wäre das dann die Taste [d].

Die Formulare der Website werden mit Hilfe von WAI-ARIA angereichert, um wichtige Informationen für Screenreader im Formularmodus zur Verfügung zu stellen.

Sprunglinks

Im Anschluss an den Seitenanfang mit Titel folgen die Sprunglinks. Mit Hilfe dieser Navigation können Sie direkt zu bestimmten Bereichen der Internetseite springen, ohne sich vorher die anderen Bereiche ausgeben lassen zu müssen.

Übersicht zum Seitenaufbau als Liste

  1. Sprunglinks zum direkten Erreichen ausgewählter Bereiche der aktuellen Seite
  2. Liste der Tastaturkurzbefehle
  3. Service-Navigation u. a. mit Benutzerhilfen (Informationen für eine persönliche Seitenanpassung, Schriftgrößen usw.) und Verweise zu Hinweisen, Inhalten und Hilfetexten
  4. Schnellsuche mit einem Formular zum Durchsuchen der gesamten Website, darunter ein Link für den Wechsel zur Detailsuche
  5. Hauptnavigationsmenü in Form der Themen-Navigation (Navigationslinks zu den verschiedenen Themenbereichen)
  6. Ergänzende Hinweise mit Möglichkeit des Direkteinstiegs/Schnelleinstiegs in bestimmte Bereiche des Portals
  7. Seitenpfad
  8. Inhaltsbereich mit den eigentlichen Inhalten der jeweiligen Seite
  9. Navigationsmenüs im Fußbereich (gleiche Navigationselemente wie zuvor in der Service- und Haupt- / Themen-Navigation)
  10. Urheberrechtsvermerk, Logos zum Projektträger und Projektförderer
  11. Seitenfuß mit den verlinkten Tastaturkurzbefehlen zur besseren Orientierung für blinde Nutzer am Seitenende.

Links

Verlinkungen, die in einem neuen Fenster geöffnet werden, werden im TITLE-Attribut mit einem entsprechenden Hinweis versehen. Nutzer von Screenreadern müssen diese Zusatzfunktionen erst aktivieren, um den Hinweis zu erhalten.