Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Adresse
Teilhabe Arbeit & Bildung gemeinnützige GmbH

Adresse / Kontaktdaten

Rennplatz 203
26125 Oldenburg
Niedersachsen
Deutschland
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 0441 3405-130 E-Mail: info@teilhabe-oldenburg.de Homepage: https://www.teilhabe-oldenburg.de

Anderer Anbieter nach § 60 SGB IX

Mit dem Bundesteilhabegesetz wurde für Menschen mit Behinderungen, die Anspruch auf Aufnahme in eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) haben, eine Alternative zur beruflichen Bildung und zur Beschäftigung in der WfbM geschaffen.

Nach § 60 SGB IX können Bildungs- und Beschäftigungsangebote seit dem 1. Januar 2018 auch bei anderen Leistungsanbietern wahrgenommen werden.
Andere Leistungsanbieter müssen vertraglich bestimmte Anforderungen in Bezug auf fachliche Qualifikationen des Personals, räumliche und sächliche Ausstattung erfüllen. Vertragspartner sind die Leistungsträger, die auch zuständig sind für die unterschiedlichen Leistungen, die in den WfbM erbracht werden, z B. die Bundesanstalt für Arbeit (BA), die Träger der Eingliederungshilfe und die Deutsche Rentenversicherung (DRV).

Im Unterschied zur WfbM müssen andere Leistungsanbieter keine Mindestplatzzahl vorweisen. Es besteht keine Aufnahmeverpflichtung und sie müssen auch nicht alle Leistungen (Eingangsverfahren, Berufsbildungsbereich, Arbeitsbereich) anbieten.

Leistungsträger / Rehabilitationsträger, für den / für die auf Basis einer vertraglichen Vereinbarung das Leistungsangebot nach § 60 SGB IX erbracht wird:

Bundesagentur für Arbeit

Bereiche, in denen Angebote nach § 60 SGB IX erbracht werden:

  • Eingangsverfahren
  • Berufsbildungsbereich

Informationen zum Angebot / Eigendarstellung:

Das Angebot umfasst 8 Plätze EV/BBB pro Maßnahme im Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich.
Die berufliche Bildung wird ausschließlich betrieblich durchgeführt.
Zielgruppe: Menschen mit Behinderung, die einen Anspruch auf Leistungen gem. § 57 SGB IX haben. (Menschen mit geistigen Behinderungen, psychischen/ seelischen sowie -nach Absprache- hörgeschädigte Menschen).
Die für die Maßnahme entsprechend ausgestatteten Unterrichts-, Gruppen-, Besprechungs- und Sozialräume befinden sich in:
26123 Oldenburg, Taastruper Str. 4. Eine vollständige Barrierefreiheit ist nicht in allen Bereichen gegeben (kein taktiles Leitsystem, Stufen etc.). Die Maßnahme ist daher für stark seheingeschränkte bzw. blinde Personen aus fachlicher Sicht nur eingeschränkt geeignet.
Ein Fahrdienst ist nicht Leistungsbestandteil und wird behinderungsbedingt ggf. im Einzelfall über die zuständige Agentur für Arbeit separat beantragt.
(Informationen: Arbeitsagentur Hannover, Januar 2023)

Weiterführende Informationen

Referenznummer:

R/AA96


Informationsstand: 08.03.2023