Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Adresse
SEN Soester EntwicklungsNetz e.V.

Adresse / Kontaktdaten

Doyenweg 23
59494 Soest
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 02921 6639230 E-Mail: andrea.kruckenbaum@sen-ev.de Homepage: https://www.sen-ev.de/index.php/unsere-angebote/qualifikation-und-arbeit/menschen-mit-behinderungen-anderer-leistungsanbieter

Anderer Leistungsanbieter nach § 60 SGB IX

Mit dem Bundesteilhabegesetz wurde für Menschen mit Behinderungen, die Anspruch auf Aufnahme in eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) haben, eine Alternative zur beruflichen Bildung und zur Beschäftigung in der WfbM geschaffen.

Nach § 60 SGB IX können Bildungs- und Beschäftigungsangebote seit dem 1. Januar 2018 auch bei anderen Leistungsanbietern wahrgenommen werden.
Andere Leistungsanbieter müssen vertraglich bestimmte Anforderungen in Bezug auf fachliche Qualifikationen des Personals, räumliche und sächliche Ausstattung erfüllen. Vertragspartner sind die Leistungsträger, die auch zuständig sind für die unterschiedlichen Leistungen, die in den WfbM erbracht werden, z B. die Bundesanstalt für Arbeit (BA), die Träger der Eingliederungshilfe und die Deutsche Rentenversicherung (DRV).

Im Unterschied zur WfbM müssen andere Leistungsanbieter keine Mindestplatzzahl vorweisen. Es besteht keine Aufnahmeverpflichtung und sie müssen auch nicht alle Leistungen (Eingangsverfahren, Berufsbildungsbereich, Arbeitsbereich) anbieten.

Leistungsträger / Rehabilitationsträger, für den / für die auf Basis einer vertraglichen Vereinbarung das Leistungsangebot nach § 60 SGB IX erbracht wird:

Bundesagentur für Arbeit

Bereiche, in denen Angebote nach § 60 SGB IX erbracht werden:

  • Eingangsverfahren
  • Berufsbildungsbereich

Informationen zum Angebot / Eigendarstellung

Wir sind seit 2021 als Anderer Leistungsanbieter (§60 SGB IX) anerkannt.
Menschen mit Behinderung, die aus gesundheitlichen Gründen auf absehbare Zeit dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen, erhalten beim SEN als „Anderer Leistungsanbieter“ die Chance, sich anders auf das Thema Arbeit einzulassen und in einem geschützten Rahmen eine langfristige berufliche Perspektive zu entwickeln.

Das Eingangsverfahren und der Berufsbildungsbereich wird auf der Grundlage des Fachkonzeptes der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt.
Das Angebot umfasst Plätze in den Bereichen Lager/ Logistik, Warenaufbereitung und Verkauf am Standort 59494 Soest, Lange Wende 20.

Wir starten mit dem Eingangsverfahren (in der Regel 3 Monate)

  • Sie lernen die organisatorischen und räumlichen Strukturen der Werkstätten kennen.
  • Sie werden mit den Rechten und Pflichten vertraut gemacht.
  • Wir ermitteln im Eingangsverfahren mit einer arbeitsbezogenen Diagnostik Ihre individuellen Kompetenzen, Wünsche und Erwartungen.
  • Wir stellen mit Ihnen gemeinsam fest, ob das SEN die geeignete Einrichtung für Ihre berufliche Bildung ist.
  • Wir erarbeiten und vereinbaren einen individuellen Eingliederungsplan der kontinuierlich fortgeschrieben und regelmäßig auf die Zielerreichung überprüft wird.

Wir schließen an mit dem Berufsbildungsbereich (in der Regel 24 Monate)

  • Sie lernen die Arbeitsfelder Lager/Logistik, Warenaufbereitung und Verkauf unter realen Arbeitsbedingungen kennen.
  • Sie vertiefen Ihre fachspezifischen und sozialen Kompetenzen durch die Teilnahme an verschiedenen Qualifizierungsmodulen und Gruppenangeboten.
  • Wir bieten Ihnen verschiedene Praktika innerhalb des SEN e. V. oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt an.
  • Wir entwickeln in Zusammenarbeit mit Ihnen eine realistische berufliche Perspektive.
Das Ergebnis des Berufsbildungsbereiches kann eine Beschäftigung innerhalb der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen, die Arbeit auf einem Außenarbeitsplatz oder die Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt sein.
Es handelt sich um ein alternatives Angebot zu einer Aufnahme in eine WfBM.

Weiterführende Informationen

Referenznummer:

R/AA58


Informationsstand: 08.03.2023