Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Adresse
Integrationsfachdienst für Bochum und Herne

Adresse / Kontaktdaten

Westring 26
44787 Bochum
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 0234 9133-162 Telefax: 0234 9133-188 E-Mail: ifd-bo@ifd-westfalen.de Homepage: http://www.ifd-westfalen.de/ifd-bo Homepage: http://www.ifd-westfalen.de Homepage: https://www.bih.de/integrationsaemter/kontakt

Eigendarstellung / Auszug:

Ihr Integrationsfachdienst (IFD) im Kreis Unna

Der Integrationsfachdienst (IFD) für Bochum und Herne unterstützt Menschen mit Behinderungen bei

  • der Suche und Vermittlung einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle,
  • bei Problemen am Arbeitsplatz,
  • beim Übergang von der Schule auf den allgemeinen Arbeitsmarkt und aus den Werkstätten für Behinderte auf den Arbeitsmarkt.

Auch Arbeitgeber werden vom IFD beraten, wenn es Probleme bei der Beschäftigung von schwerbehinderten Mitarbeitern gibt. Der IFD für Bochum und Herne wird beauftragt vom Integrationsamt Münster, von der Agentur für Arbeit für Bochum und Herne, der Deutschen Rentenversicherung (früher BfA und LVA), den Berufsgenossenschaften, und anderen Kostenträgern. Unsere Arbeit ist für Menschen mit einer Behinderung und Arbeitgeber kostenlos. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Der IFD für Bochum und Herne ist ein Dienst der evangelischen Verbund Ruhr gemeinnützigen GmbH.

Unterstützung durch Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (berufl. Rehabilitation):

Informationen für Arbeitgeber
Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber werden von uns zuverlässig beraten, unterstützt und begleitet bei der:

  • Gewinnung von geeigneten und qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Inanspruchnahme finanzieller Fördermöglichkeiten
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter am Arbeitsplatz

Haben Sie Fragen zu Themen rund um die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen, so stehen wir Ihnen gerne als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Leistungen des Integrationsfachdienstes sind für Arbeitgeberinnen/Arbeitgeber kostenlos.

Informationen für Menschen mit Behinderungen

Schwerbehinderte, von Schwerbehinderung bedrohte oder Schwerbehinderten gleichgestellte Personen werden von uns begleitet und unterstützt. Wir überlegen zusammen, welche Tätigkeiten Sie ausüben wollen und können. Wir helfen Ihnen, einen passenden Arbeitsplatz zu finden

  • Feststellung der eigenen Fähigkeiten
  • Klärung, bzw. Erweiterung der beruflichen Kompetenz
  • Berufsfindung in Zusammenarbeit mit den Kostenträgern
  • Suche nach Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsstellen
  • Erstellung aussagefähiger Bewerbungsunterlagen
  • Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen
  • Begleitung am neuen Arbeitsplatz

Voraussetzung für die Unterstützung bei der Suche nach einem Arbeitsplatz ist das Vorliegen einer Beauftragung durch einen Träger der beruflichen Rehabilitation - Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Rentenversicherungsträger (ehemals LVA/BfA), den Berufsgenossenschaften und anderen Kostenträgern. Die Leistungen des Integrationsfachdienstes sind kostenlos.

Fachdienste / Ansprechpartner für Menschen mit Sehbehinderung oder Hörbehinderung

Alle Integrationsfachdienste des Landschaftsverband Westfalen-Lippe verfügen über Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Menschen mit Sehbehinderung oder Hörbehinderung bzw. können diese mit hinzuziehen.

Weiterführende Informationen

Hinweis:

Angaben: Homepage Portalseite der Integrationsfachdienste in Westfalen-Lippe, Februar 2022

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter informiert auf ihrer Homepage ebenfalls über die Integrationsfachdienste aller Bundesländer:
https://www.integrationsaemter.de

Referenznummer:

R/AD22427


Informationsstand: 23.02.2022