Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt

Adresse
Vitos Reha Kassel

Adresse / Kontaktdaten

Erzbergerstr. 47
34117 Kassel
Hessen
Deutschland
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 0561 208662-0 E-Mail: kassel@vitos-reha.de Homepage: https://www.vitos.de/gesellschaften/vitos-reha/einrichtungen/vitos-reha-kassel Homepage: https://www.bagrpk.de

Eigendarstellung / Auszug:

Die Vitos Reha ist der Spezialist für die Rehabilitation von seelisch beeinträchtigten Menschen in Hessen. Unser zentrales Anliegen ist es, erwachsenen Menschen mit komplexen psychiatrischen und psychischen Erkrankungen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erhalten bzw. diese wieder zu ermöglichen. Dazu zählen die privaten Lebensbereiche wie Wohnen, Freizeitgestaltung und Beziehungen, aber auch alle beruflichen Tätigkeitsfelder.

Gemeinsam mit unseren Partnern, der Vitos GmbH, den Lebensräumen Offenbach und der frankfurter werkgemeinschaft können wir eine umfassende Versorgung anbieten. Diese verfügen über eine seit langem bewährte und hohe Kompetenz in der psychiatrischen Therapie und Betreuung von psychisch kranken Menschen.

Berufliche Rehabilitation

Fast alle Rehabilitanden erwerben im Laufe ihrer Behandlung die Fähigkeit, mindestens ein Praktikum zu absolvieren. So werden sie an den Arbeitsmarkt herangeführt. Dies geschieht im Rahmen von Kooperationen mit Betrieben und Behörden in der Region, einschließlich von Integrationfirmen und den Werkstätten für behinderte Menschen.

In diesen Praktikumsstellen erfolgen die Belastungserprobungen und Tests auf mögliche berufliche Perspektiven. Unser Team findet dabei behutsam heraus, wo die Rehabilitanden weder unter- noch überfordert sind. Die Erprobung erfolgt in unterschiedlichen Berufsfeldern.

Die Annäherung an berufliche Tätigkeiten ist eine anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe, denn zu uns kommen Menschen, die ein sehr unterschiedliches Maß an Berufserfahrung und Qualifikation mitbringen. Das bedeutet zugleich: Es gibt eine große Anzahl von Rehabilitanden, die bereits über Jahre hinweg krank sind, lange Zeit nicht mehr, nur eingeschränkt oder auch noch nie gearbeitet haben und nun mit Hilfe der Rehabilitation eine berufliche Perspektive suchen.

Scheint die Wiedereingliederung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt absehbar und wahrscheinlich, dann wird die Maßnahme in eine berufliche Rehabilitation umgewandelt (Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben).

Zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben gehören unter anderem:

  • Abklärung der beruflichen Eignung, Berufsfindung
  • Bewerbungstraining
  • Arbeitserprobung
  • Berufsvorbereitung
  • Berufliche Anpassung
  • Begleitende psychosoziale Hilfen

Weiterführende Informationen

Hinweis:

Rehabilitationseinrichtung für psychisch kranke Menschen, Mitglied der BAG RPK.
Die aktuellen Adressen der RPKs finden Sie auch auf der Homepage der Bundesarbeitsgemeinschaft.

Referenznummer:

R/ADml196


Informationsstand: 22.07.2021