Inhalt

Adresse
BZB - Behinderten-Zentrum Boxdorf gemeinnützige GmbH Boxdorfer Werkstatt

Adresse / Kontaktdaten

Am Spund 4
90427 Nürnberg
Bayern
Deutschland
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 0911 93099-0 Telefax: 0911 93099-99 E-Mail: info@boxdorfer-werkstatt.de Homepage: http://www.boxdorfer-werkstatt.de

Art der Einrichtung / des Anbieters

BZB - Behinderten-Zentrum Boxdorf gemeinnützige GmbH
Boxdorfer Werkstatt

ANZAHL DER BEHINDERTEN BESCHÄFTIGTEN: 165

Betreuter Personenkreis

Menschen mit Körperbehinderung/schwerst-mehrfach-Behinderung
Menschen mit geistiger Behinderung

Berufliche Bildung

TÄTIGKEITSFELDER IM BERUFSBILDUNGSBEREICH:
EDV, Büro, Mailing, Versand, Verpackung, Montage, Hauswirtschaft, Lager&Logistik

BILDUNGS- und QUALIFIZIERUNGSMAßNAHMEN, die über die berufliche Grundqualifizierung im Berufsbildungsbereich (§ 4 WVO) hinausgehen:
Qualifizierungsmaßnahmen mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten
(Im Bundesland Bayern erhalten die Absolventen der Berufsbildungsbereiche (BBB) seit dem April 2016 landeseinheitliche Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am BBB und den dort erworbenen Qualifikationen.)
Weiterbildung im Arbeitsbereich mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten

Anzahl der ausgelagerten Plätze (in externen Betrieben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt / Inklusionsfirmen) im Berufsbildungsbereich: 1 (abhängig vom individuellen Bedarf - Vermittlung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung steht im Fokus - ausgelagerte Plätze nur im Einzelfall)

Praktika in externen Betrieben

FÖRDERUNG DES ÜBERGANGS AUF DEN ALLGEMEINEN ARBEITSMARKT:
  • Vermittlung von externen PRAKTIKA in Fremdbetrieben möglich.
  • Qualifizierung für den allgemeinen Arbeitsmarkt: Qualifzierungsprojekt 'Arbeit plus'
Siehe: https://www.boxdorfer-werkstatt.de/arbeitsplatz/#c192
(Ausführlichere Informationen zum Qualifizierungsprojekt 'Arbeit plus' finden Sie weiter unten in unserer Eigendarstellung!)

Begleitende Hilfen / Fachdienste

Pädagogische / Sozialpädagogische Hilfen
Psychologischer Dienst
Medizinischer Dienst
Weitere therapeutische Angebote
Fachdienst für Arbeitsvermittlung und Integrationsbegleitung
eigene Praxis für Physio- und Ergotherapie

Ein FÖRDER- und BETREUUNGSBEREICH für Menschen mit Schwer- und Mehrfachbehinderung, die die Mindestvoraussetzungen für eine Aufnahme in den Berufsbildungs- oder Arbeitsbereich der WfbM erfüllen, ist vorhanden. Die notwendigen Pflege- und Assistenzleistungen für diesen Personenkreis werden in besonders ausgestatteten Fördergruppen erbracht

FÖRDER- und BETREUUNGSANGEBOTE:
Es ist eine Tagesförderstätte für die Betreuung von 24 Menschen mit Behinderung eingerichtet.

WOHNEN:
Anzahl der stationären Wohnplätze in eigener Trägerschaft: ca. 120 (zusätzlich noch Begleitung im ambulant begleiteten Wohnen)

Eigendarstellung

Die BZB gemeinnützige GmbH - Behinderten-Zentrum Boxdorf - ist in erster Linie für Menschen mit Körperbehinderung entstanden.
Die Boxdorfer Werkstatt bietet 165 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung mit verschiedenen Anforderungsprofilen - von einfachen Montagetätigkeiten bis zum PC-Arbeitsplatz - sowie einen Berufsbildungsbereich an.
Darüber hinaus bietet die Boxdorfer Werkstatt Leistungen, die für Menschen mit Behinderung ohne Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt nur schwer zu erlangen sind:
  • alle gesetzlichen Sozialversicherungen
  • alle Sozialleistungen analog zu den hauptamtlichen Mitarbeitern
  • Anspruch auf Erwerbsunfähigkeitsrente nach 20 Jahren Tätigkeit in der WfbM
  • krisensicherer Arbeitsplatz, zugeschnitten auf die individuellen Fähigkeiten
  • Möglichkeit zum Sprung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • arbeitsbegleitende Maßnahmen wie Krankengymnastik, Schwimmen und weitere mobilitätserhaltende Maßnahmen
  • eigene Praxis für Physio- und Ergotherapie
Das Behindertenzentrum Boxdorf, als Einrichtung der beruflichen Rehabilitation, verbindet in einem ganzheitlichen Ansatz ein breites Spektrum körperorientierter Förderangebote mit den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Bildung. Ausgehend von einem Arbeitsverständnis, welches berufliche Betätigung als struktur- und sinnstiftendes Fördermedium im Beziehungskontext des Arbeitsalltages begreift, wird u. a. durch ergotherapeutische Begleitung einzelner Arbeitsschritte ermöglicht, dass der Rehabilitationsgedanke unmittelbar im Arbeitsgeschehen zum Tragen kommt.

Das Angebot der körperorientierten Förderung umfasst neben krankengymnastischer Behandlung auch Magnetfeldtherapie, Snoezelen, Shiatsu, Akupressur, Craniosacrale Therapie, sowie die Behandlung nach dem Feldenkrais-Konzept. Abgerundet und ergänzt wird dieses Angebot durch ein hauseigenes Therapiebad. Der Großteil der genannten Behandlungsformen kann innerhalb der täglichen Arbeitszeiten wahrgenommen werden.( https://www.boxdorfer-werkstatt.de/therapie/ )
In Kooperation werden auch Blockwochen mit konduktiver Förderung nach Petö angeboten.

In einem speziell eingerichteten Förderbereich werden unter persönlichkeitsorientierten Förderaspekten Schlüsselqualifikationen wie die Vermittlung sozialer und emotionaler Kompetenzen, aber auch der Erhalt und die Erweiterung lebenspraktischer Fähigkeiten erprobt und eingeübt. Daneben ermöglicht es das Angebot einer integrierten, aktiven Bildungsarbeit gesellschaftlich relevante und allgemeinbildende Inhalte aufzugreifen und, unter Einbeziehung geeigneter Exkursionen, die Teilhabe am öffentlich-kulturellen Leben zu fördern.

Teil des Angebots ist auch die Boxdorfer Förderstätte mit rund 36 Plätzen. ( https://www.boxdorfer-werkstatt.de/boxdorfer-foerderstaette/ )

ARBEIT PLUS ( https://www.boxdorfer-werkstatt.de/arbeitsplatz/#c192 )
Bereits seit 1995 engagiert sich die Boxdorfer Werkstatt, erfolgreich bei der Qualifizierung und Vermittlung von behinderten Menschen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Bisher konnten über 49 behinderte Menschen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt werden. Die Nachhaltigkeit liegt auch nach Jahren noch bei weit über 80%.

Für behinderte Menschen, die unter den üblichen Bedingungen des Arbeitsmarktes bisher keine Möglichkeit hatten sich zu erproben, die diesen Schritt aber für sich wagen wollen, bietet die Boxdorfer Werkstatt 'arbeit plus'. Die Beschäftigten der Boxdorfer Werkstatt haben die Möglichkeit sich in einem speziellen Schulungsprogramm auf den Schritt aus der Werkstatt vorzubereiten. Hierzu gehört ein individuelles Kommunikationstraining, Bewerbungstraining aber auch berufsspezifische Vorbereitung. Die Qualifizierung ist an den Fähigkeiten und Entwicklungspotenzialen der Teilnehmer/innen orientiert.

Mit dem Angebot von kostenlosen Praktikumstellen hat 'Arbeit plus' eine hohe Attraktivität für Arbeitgeber. Sie können sich unverbindlich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Praktikanten machen mit dem positiven (Neben-)Effekt, dass der Mensch statt der Behinderung in den Vordergrund rückt. Durch das persönliches Kennenlernen steht damit die konkrete Leistungsfähigkeit der Teilnehmer/innen im Fokus und nicht das abstrakte Bild einer allgemeinen Behinderung. Im Rahmen des Jobcoachings wird der Praktikant am konkreten Arbeitsplatz in seine Tätigkeiten eingearbeitet. Abläufe werden auf die Fähigkeiten des Praktikanten angepasst um behinderungsbedingte Einschränkungen zu kompensieren. Hinzukommt gegebenenfalls der Einsatz von geeigneten Hilfsmitteln. Diese sind so vielfältig wie die Fähigkeiten der Teilnehmer/innen: von spezieller Software über den Einsatz unterstützender Automaten bis hin zu bebilderten Arbeitsplänen. Die Arbeitgeber und Kollegen lernen im Praktikum die Teamfähigkeit und Entwicklungspotentiale der Praktikanten kennen. Auch die Praktikanten können sich orientieren ob der angestrebte Bereich zu ihnen passt. Oftmals ergeben sich durch das Praktikum Nischenarbeitsplätze, das heißt, geeignete Tätigkeiten werden gemeinsam mit dem Arbeitgeber und den Kollegen, aus verschiedenen Bereichen zur 'Arbeitsplatzerfindung' zusammengeführt.

Entschließt sich der Arbeitgeber für die Übernahme eines Teilnehmers wird der Kontakt mit den zuständigen Kostenträgern hergestellt. Nun erfolgt die Abklärung der Rahmenbedingungen und Zuschussmöglichkeiten. Sowohl der Arbeitgeber wie auch die Teilnehmer/innen erhalten Unterstützung bei der Entscheidungsfindung. Auch nach einer Übernahme besteht weiterer Kontakt zu allen Beteiligten. Diese Unterstützung erfolgt im Rahmen der Berufsbegleitung wenn notwendig auch über Jahre. Die Boxdorfer Werkstatt ist Gesellschafter des Integrationsfachdienstes Nürnberg. Gerade durch die Nachbetreuung wird die Nachhaltigkeit der Vermittlungen sichergestellt. Dauer und Intensität der weiteren Begleitung sind abhängig von den individuellen Bedürfnissen der 'neuen' Arbeitnehmer sowie deren Arbeitgebern.

Daten der Boxdorfer Werkstatt
  • 165 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung
  • Schulungsprogramme im Rahmen der Fördergruppen und der
Produktionsgruppen, sowohl allgemeinbildend als auch zielgerichtet zur beruflichen Weiterqualifikation und Unterstützung für den Wechsel auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Mitwirkungs- und Mitbestimmungsmöglichkeit über den Werkstattrat als gewähltes Gremium
  • Frauenbeauftragte
  • Förderstätte für Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf
  • Angebote für ältere Menschen mit Behinderung
Werkstattläden:

Online-Shop für Büroartikel für gewerbliche Kunden:
Siehe: https://www.bzb-office.de

Online-Shop für Geschenkartikel:
https://www.BoxxShop.de

Weiterführende Informationen

Hinweis:

Weitere Angaben finden Sie in der Datenbank Werkstätten

Referenznummer:

R/ADWfB7/9


Informationsstand: 06.03.2020