Inhalt

Adresse
Hochfränkische Werkstätten Hof

Adresse / Kontaktdaten

Südring 100
95032 Hof
Bayern
Deutschland
Adresse auf Google Maps anzeigen

Telefon: 09281 7546-0,
09281 754625,
Herr Müller
Telefax: 09281 7546-99 E-Mail: verwaltung@hw-hof.de Homepage: http://www.hw-hof.de

Beschreibung:

Hochfränkische Werkstätten Hof

ANZAHL DER BEHINDERTEN BESCHÄFTIGTEN: 390

BETREUTER PERSONENKREIS:
geistig behinderte Menschen
körperbehinderte Menschen
psychisch erkrankte Menschen

TÄTIGKEITSFELDER IM BERUFSBILDUNGSBEREICH:
Metall, Holz, Kunststoff, Garten-/Landschaftspflege/Gärtnerei

Im Bundesland Bayern erhalten die Absolventen der Berufsbildungsbereiche (BBB) seit dem April 2016 landeseinheitliche Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am BBB und den dort erworbenen Qualifikationen.

Ein FÖRDER- und BETREUUNGSBEREICH für schwer- und mehrfach behinderte Menschen, die die Mindestvoraussetzungen für eine Aufnahme in den Berufsbildungs- oder Arbeitsbereich der WfbM nicht oder noch nicht erfüllen, ist vorhanden.

FÖRDER- und BETREUUNGSANGEBOTE:
Tagesförderstätte (2 Gruppen), Pflegerische Hilfen

WOHNEN:
ANZAHL DER WOHNPLÄTZE: ca. 70 Wohngruppenplätze

EIGENDARSTELLUNG:
Manche Menschen mit Behinderung sind nicht oder noch nicht in der Lage, den Arbeitsbedingungen auf dem ersten Arbeitsmarkt standzuhalten.

Aus diesem Grund wurden entsprechende Einrichtungen geschaffen mit der Aufgabe, die Leistungs- und Erwerbsfähigkeit der behinderten Menschen zu erhalten, zu entwickeln, zu verbessern oder wiederherzustellen, die Persönlichkeit der Menschen weiterzuentwickeln und ihre Beschäftigung zu ermöglichen oder zu sichern.

Leistung im Einklang mit Verantwortung
Wir sind eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen - Träger "Verein Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung - Stadt und Landkreis Hof e.V." - und seit über 30 Jahren eine vielseitige Produktions- und Betreuungsstätte für jetzt über 390 Beschäftigte.

Mit der Aufnahme in unsere Einrichtung beginnt ein kurzes Eingangsverfahren. Dies dient der Feststellung, ob die Werkstatt die geeignete Einrichtung für die Teilhabe des behinderten Menschen am Arbeitsleben ist.
Danach erhält dieser Beschäftigte im Berufsbildungsbereich eine zweijährige berufliche Förderung. Hier wird er auf den anschließenden Arbeitsbereich vorbereitet und findet dort einen Dauerarbeitsplatz, der seinen Fähigkeiten und Kenntnissen entspricht.
Eine gute Einarbeitung bzw. eine ständige Weiterentwicklung ist notwendig, denn in Zeiten des technologischen Wandels und des größer werdenden Wettbewerbs steigen die Anforderungen an unsere Produktion und somit auch an die fachliche und berufliche Qualifikation der beschäftigten Menschen mit Behinderung.

Die Zusammenarbeit mit uns hat viele Vorteile

1. Wir verfügen über zeitgemäß ausgerüstete Arbeitsplätze. Moderne Maschinen garantieren eine qualitativ hochwertige Ausführung Ihrer Aufträge.

2. Wir helfen Ihnen Investition einzusparen, da wir für Sie auf unseren Maschinen produzieren. Bei einer langfristigen Zusammenarbeit sind wir auch bereit, zusätzlich technische Anschaffungen vorzunehmen.

3. Wir übernehmen Ihre Auftragsspitzen. Unsere Flexibilität kann Engpässe in Ihrem Unternehmen ausgleichen und Sie erreichen dadurch eine größere Kapazität.

4. Wir reagieren auch auf geringere Losgrößen. Flexible Arbeitsgruppen führen kleinere Mengen in kurzer Zeit sowie Großaufträge termingerecht und zuverlässig aus.

5. Die An- und Ablieferung kann durch unseren Fuhrpark erfolgen. Eine termingerechte Lieferung ist für uns selbstverständlich.

6. Wir entwickeln uns auch in Zukunft immer weiter. Mit Kompetenz und Erfahrung setzen wir uns für die Verwirklichung Ihrer Wünsche ein z.B. für die Lieferung kompletter Systeme.

7. Wir haben einen niedrigen Gemeinkostensatz, der es uns ermöglicht, Ihre Aufträge preiswert auszuführen.

Bei der Abwicklung von Aufträgen verbürgen sich die Hochfränkischen Werkstätten Hof für Qualität der Arbeitsleistung und für Zuverlässigkeit und Flexibilität der Durchführung.
Die jahrelange Treue unserer Kunden aus Hof, dem Landkreis und darüber hinaus, sind hierfür der beste Beweis! Über 70 Firmen arbeiten regelmäßig mit uns zusammen und immer neue sind von der Qualität unserer Arbeit überzeugt.
Lassen Sie uns gemeinsam neue Wege der Zusammenarbeit finden!

Mit uns können Sie rechnen!
Vielen Arbeitgebern ist es nicht möglich, die gesetzlich vorgeschriebene Anzahl (§ 77 SGB IX) schwerbehinderter Menschen zu beschäftigen. Zur Förderung der Zusammenarbeit mit uns als anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen gewährt der Gesetzgeber unseren Auftraggebern einen besonderen Vorteil:
Auszug aus § 140 SGB IX:
Arbeitgeber, die durch Aufträge an anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen zur Beschäftigung behinderter Menschen beitragen, können 50 vom Hundert des auf die Arbeitsleistung der Werkstatt entfallenden Rechnungsbetrages... (Gesamtrechnungsbetrag abzüglich Materialkosten) auf die Ausgleichsabgabe anrechnen...

Weitere Betriebsstätten:

Hochfränkische Werkstätten Hof
Schaumbergstraße 4
95032 Hof/Saale
Telefon: 09281 54000-0
Telefax: 09281 54000-33

Hochfränkische Werkstätten Hof
Carl-Benz-Straße 8
95032 Hof/Saale
Telefon: 09281 1446-211
Telefax: 09281 8509380

Hochfränkische Werkstätten Hof
Schollenteichstraße 34
95032 Hof/Saale
Telefon: 09281 8339-786
Telefax: 09281 8339-787

Hochfränkische Werkstätten Hof
Bauernhof der Lebenshilfe
Martinsreuth 3
95176 Konradsreuth
Telefon: 09292 91060 (Landwirtschaft), 09292 91061 (Gärtnerei)
Telefax: 09292 91069

Werkstattläden:

Klosterladen
Klostertor 2 (ggü. Gesundheitsamt)
95028 Hof/Saale
Telefon: 09281 837-180
Telefax: 09281 18516

Verkaufsstelle invito
Mühlberg 19
95028 Hof
Telefon und Telefax: 09281 1409432

Weiterführende Informationen

Hinweis:

Weitere Angaben finden Sie in der Datenbank Werkstätten

Referenznummer:

R/ADWfB7/30


Informationsstand: 28.05.2021