Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt Modellprojekt
PsyDi – Psychosomatik Direkt

Beschreibung / Inhalte

Im Rahmen des Modellprojektes soll ein niedrigschwelliger Zugang für die Betroffenen und ihre Behandler geschaffen werden. Analog zu einer Krankenhauseinweisung kann mit Zustimmung des Versicherten, bei vorliegender Rehabilitationsbedürftigkeit, eine direkte Zuweisung in eine Rehabilitationseinrichtung vorgenommen werden.

Mit einem vom Betroffenen unterschriebenen Formular zeigt der Behandler der DRV BW die Direkteinweisung an. Anhand dieses Formulars werden dann unter anderem die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen überprüft. So soll bei den Behandlern mehr Bewusstsein und Akzeptanz für die Rehabilitation geschaffen werden, sodass möglichst schon in einem früheren Erkrankungsstadium eine Rehabilitation in Betracht gezogen wird.

Zielgruppe sind alle Versicherten mit rehabilitationsbedürftigen depressiven Störungen, Anpassungs- und Belastungsstörungen, Angststörungen sowie somatoforme Störungen.

Projektdaten

Beginn:

01.11.2021


Abschluss:

31.10.2026


Fördernummer:

662S0083X1

Kostenträger:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages; Bundesprogramm „Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro“ (zweiter Förderaufruf)

ICF-Bezug des Projekts:

  • Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Durst, Anja

Mitarbeitende:

  • Walter, Petra

Institutionen:

Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg
Adalbert-Stifter-Str.105
70429 Stuttgart
Telefon: 0711-848-18201 E-Mail: rehapro@drv-bw.de
Homepage: https://www.drv-bw.de

Deutscher Hausärzteverband Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Homepage: https://www.hausarzt-bw.de/

Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg (LPK BW)
Homepage: https://www.lpk-bw.de/

Referenznummer:

R/FO126030


Informationsstand: 21.02.2022