Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Icon Literatur
Icon Graue Literatur

Dokumentart(en): Graue Literatur Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Taubblindheit: Eine Behinderung eigener Art

Fachgutachten zu den speziellen Bedarfen taubblinder Menschen im Hinblick auf die Teilhabe an der Gesellschaft

Bibliographische Angaben

Autor/in:

k. A.

Herausgeber/in:

Gemeinsamer Fachausschuss hörsehbehindert / taubblind - GFTB

Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2010, 41 Seiten

Jahr:

2010

Der Text ist von:
Gemeinsamer Fachausschuss hörsehbehindert / taubblind - GFTB

Den Text gibt es seit:
2010

Online-Publikation anzeigen (PDF | 372 KB)

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Im gemeinsamen Fachausschuss hörsehbehindert/taubblind (GFTB) sind Organisationen zusammengeschlossen, die sich für die Belange taubblinder und hörsehbehinderter Menschen engagieren.

Dies sind:
  • Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
  • Arbeitsgemeinschaft der Dienste und Einrichtungen für taubblinde Menschen (AGTB)
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Taubblinder e.V. (BAT)
  • Taubblindendienst e.V.
  • Pro Retina Deutschland e.V.
  • Deutsches Katholisches Blindenwerk e.V. (DKBW)
  • Verband der Katholischen Gehörlosen Deutschlands e.V.
  • Taubblindenassistentenverband e.V. (TBA-Verband)
  • Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS)
Im November 2007 hat der GFTB eine Resolution zur Einführung eines Merkzeichens Tbl für taubblinde Menschen im Schwerbehindertenausweis verabschiedet. Um genauer zu erläutern, welcher Hintergrund diese Resolution hat, legt der GFTB nun dieses Gutachten vor.

Um die Teilhabemöglichkeiten taubblinder Menschen wirklich auszuschöpfen, sind noch viele sozialrechtliche Schritte nötig, auf die sich die Bundesrepublik Deutschland mit der Unterzeichnung und Ratifizierung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte behinderter Menschen verpflichtet hat. Für taubblinde Menschen kommt einem Recht auf persönliche Assistenz dabei besondere Bedeutung zu.

Wo bekommen Sie den Text?

Gemeinsamer Fachausschuss hörsehbehindert/taubblind (GFTB)
c/o Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband
http://www.dbsv.org/dbsv/unsere-struktur/uebergreifende-fach...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Gemeinsamer Fachausschuss hörsehbehindert/taubblind (GFTB)
c/o Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband
http://www.dbsv.org/dbsv/unsere-struktur/uebergreifende-fach...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an eine Bibliothek, die Herausgebenden, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/NV0466

Informationsstand: 10.01.2011