Inhalt

Detailansicht

  • Kontakt

Adressangaben

Landesamt für Soziales - Integrationsamt

Hochstr. 67


66115 Saarbrücken


Postfach: 10 32 52


66032 Saarbrücken


Saarland


Telefon:
0681 9978-0

Telefax:
0681 9978-23 99

E-Mail:

Homepage:

Weitere Informationen

Angaben: Homepage des Landesamt für Soziales - Integrationsamt und BIH, Oktober 2019

Die aktuellen Adressen aller Integrationsämter finden Sie auch auf der Homepage der Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)
https://www.integrationsaemter.de

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



Aufgabe des Integrationsamtes ist nach dem Neunten Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) insbesondere
die Erhebung und Verwendung der Ausgleichsabgabe, der Kündigungsschutz, die begleitende Hilfe im Arbeitsleben.
Dabei arbeitet es eng mit Rehabilitationsträgern, Arbeitgebern/innen, Arbeitgeberverbänden, Arbeitskammer, Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Gewerkschaften und Behindertenverbänden zusammen. Für die betrieblichen Helfergruppen ist es Ratgeber und Partner.

Von Arbeitgebern/-innen, die ihrer gesetzlichen Beschäftigungspflicht gegenüber Schwerbehinderten nicht nachkommen, erhebt es eine monatliche Ausgleichsabgabe.
Mit Lohnkostenzuschüssen, der Abgeltung von Mehraufwendungen, die dem Arbeitgeber bei der Beschäftigung schwerbehinderter Menschen entstehen und mit der Arbeitsassistenz stehen weitere wirksame Hilfen zur beruflichen Integration schwerbehinderter Menschen zur Verfügung.
Der Integrationsfachdienst (IFD) flankiert diese wichtige Aufgabe. So sollen selbst schwerstbehinderte Menschen über ein abgestuftes System von Integrationsprojekten für den ersten Arbeitsmarkt 'fit' gemacht und dort dauerhaft integriert werden.

Der Kündigungsschutz ist ein weiteres Kernstück des SGB IX. Er gilt für schwerbehinderte Menschen und Gleichgestellte. Arbeitgeber/innen benötigen grundsätzlich zur Kündigung eines/einer Schwerbehinderten die vorherige Zustimmung des Integrationsamtes, gleich ob es sich um eine ordentliche, außerordentliche oder eine Änderungskündigung handelt.

In ständigen Seminaren und Schulungsmaßnahmen vermittelt das Integrationsamt das notwendige Fachwissen für die betrieblichen Helfergruppen, wie Arbeitgeberbeauftragte, Schwerbehindertenvertretungen, Betriebs- bzw. Personalräte usw. Es übernimmt in den Betrieben auch die Moderation, wenn es darum geht, die durch das SGB IX verlangte Integrationsvereinbarung betriebsintern zu erstellen.






Referenznummer:

R/AD0027


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Arbeit/Beschäftigung /
  • Arbeitsplatzgestaltung /
  • Betriebsnahe Dienstleister/Angebote /
  • Integrationsamt /
  • Integrationsämter

Schlagworte:
  • Arbeitskraft /
  • Arbeitsplatz /
  • Arbeitsplatzgestaltung /
  • Ausgleichsabgabe /
  • begleitende Hilfe /
  • Beratung /
  • berufliche Integration /
  • berufliche Rehabilitation /
  • berufliche Teilhabe /
  • Berufserhaltung /
  • Berufsfördernde Leistung /
  • berufsfördernde Maßnahme /
  • Berufsförderung /
  • Ergänzende Leistung /
  • finanzielle Hilfe /
  • Fortbildung /
  • Gesundheit /
  • Hilfsmittel /
  • Inklusionsamt /
  • Integrationsamt /
  • Kündigungsschutz /
  • Psychosozialer Dienst /
  • Schulung /
  • Schwerbehindertenschutz /
  • Seminar /
  • Sozialordnung


Informationsstand: 10.10.2019