Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

BerufsTrainingsZentrum Duisburg gGmbH

Schifferstr. 22


47059 Duisburg


Nordrhein-Westfalen


Telefon:
0203-31801-0

E-Mail:

Homepage:

Informationen




Art der Einrichtung / des Anbieters



Anbieter von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA)

Berufliches Trainingszentrum / BTZ
Mitglied bei: Bundesarbeitsgemeinschaft beruflicher Trainingszentren (BAG BTZ)


Angebot und Leistungen



Die folgenden Angebote richten sich an behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen. Sie sind auf deren besonderen Förder- und Unterstützungsbedarf abgestellt.

Berufsvorbereitung / Grundausbildung:
  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB)

Berufliche Anpassung und Weiterbildung:
  • Anpassungsqualifizierung

Individuelle betriebliche Qualifizierung im Rahmen unterstützter Beschäftigung


Berufsfelder:

In folgenden Berufsfeldern werden berufliche Ausbildungen, Anpassungen oder Weiterbildungen angeboten:
  • Bau-, Holz- und Farbtechnik
  • Bekleidung, Textil und Leder
  • Elektro-, IT-Technik und Informatik
  • Ernährung, Gastronomie und Hauswirtschaft
  • Gesundheit und Körperpflege
  • Kaufmännische und Verwaltungsberufe
  • Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau
  • Medien, Druck und Papier
  • Metall und Maschinenbau
  • Sozialwesen und Erziehung
  • Techniker, Zeichner und Ingenieure
  • Sonstige Berufe

Formen der Leistungserbringung:
  • überbetrieblich / außerbetrieblich

Begleitende Hilfen und Fachdienste:
  • Sozialpädagogischer Fachdienst
  • Psychologischer Fachdienst
  • Ärztlicher Fachdienst
  • Weitere therapeutische Angebote (z. B. Physiotherapie, Ergotherapie etc.)
  • Fachdienst für Arbeitsvermittlung und Integrationsbegleitung


Spezialisierung / Zielgruppen



Spezialisierung der Gesamteinrichtung:

Die Gesamteinrichtung / das Angebot ist spezialisiert auf Menschen mit folgenden Behinderungsarten:
  • Psychische Behinderung

Besondere Zielgruppen:

Darüber hinaus gibt es Angebote für Zielgruppen mit folgenden Behinderungen:
  • Psychische Behinderung

Aufnahme nur nach besonderer Absprache:

Es können Rehabilitanden und Rehabilitandinnen mit allen Behinderungsarten aufgenommen werden.


Qualitätssicherung



Qualitätsmanagementverfahren:

DIN EN ISO 9001:2008

Förderpläne:

Die im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erstellten Förderpläne
  • enthalten klar definierte Verantwortlichkeiten
  • werden an der individuellen Entwicklung orientiert fortgeschrieben
  • sind konsequent auf Integration in Beschäftigung ausgerichtet
  • enthalten zur Prävention vereinbarte Aktivitäten


Strukturelle Angaben



Räumlichkeiten:

Die Einrichtung verfügt über eigene Unterrichtsräume, eigene Werkstätten, sonstige eigene Infrastruktur: eigene produzierende Betriebe, z. B. Digitaldruckerei, Küche und Cafeteria.

Die Räumlichkeiten und die Unterrichtsgestaltung sind barrierefrei für Teilnehmer/innen mit Körperbehinderungen, Sehbehinderung, Hörbehinderung und für Rollstuhlfahrer/innen.

Platzzahl / Gruppengröße:

Insgesamt gibt es 115 Plätze, bezogen auf die besonderen Angebote für Menschen mit Behinderung.

Personal:

Fachpersonal, fest angestellt:
  • Ärztinnen und Ärzte: vorhanden
  • Psychologinnen und Psychologen: vorhanden
  • Ausbilder/innen: vorhanden
  • Sozialarbeiter/innen / Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen: vorhanden
  • Lehrkräfte: vorhanden
  • Sonstige Fachkräfte: Ergotherapeuten / Arbeitspädagogen vorhanden


Wohnen

Die Einrichtung bietet keine Internats- oder Wohnungsunterbringung.

Sport und Freizeit

Reha-Sportangebot

Belegung

SGB II und SGB III Träger (Bundesagentur für Arbeit/Jobcenter/ARGE/zkT); Deutsche Rentenversicherung Bund, Rheinland, Westfalen, Knappschaft, Bahn, See; Berufsgenossenschaft


Selbstdarstellung



Das BTZ Duisburg ist eine anerkannte Einrichtung der beruflichen Rehabilitation im Sinne des § 35 SGB IX (§ 51 SGB IX-neu). Es berät, fördert und qualifiziert Menschen mit seelischen Problemen rund um das Thema Beruf und Arbeit. Ziel ist die Inklusion in Arbeit, Beruf und Gesellschaft. Dazu hält das BTZ eigene produzierende Traingsbetriebe vor, in denen die Teilnehmer unter realistischen Arbeitsbedingungen am (Wieder)-Aufbau ihrer Belastbarkeit und ihrer beruflichen Fähigkeiten und Fertigkeiten arbeiten können. Dabei werden sie von Psychologen, (Sozial-)Pädagogen, Arbeitspädagogen/Ergotherapeuten und Berufsfachkräften begleitet und unterstützt. Flankierend tragen Sozialtrainingsangebote zur Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Erkrankung und zur gesundheitlichen Stabilisierung bei.






Referenznummer:

LTA225


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Aus- und Weiterbildung /
  • Berufliche Anpassung und Weiterbildung /
  • Berufliche Ausbildung /
  • Berufliches Trainingszentrum /
  • Berufsvorbereitende/-ausbildende Einrichtungen/Angebote /
  • Berufsvorbereitung/Grundausbildung /
  • BTZ - Berufliche Trainingszentren /
  • Individuelle betriebliche Qualifizierung

Schlagworte:
  • Anpassungsqualifizierung /
  • Ausbildungseinrichtung für psychisch kranke Menschen /
  • außerbetriebliche Leistung /
  • barrierefrei für hörbehinderte Menschen /
  • barrierefrei für körperbehinderte Menschen /
  • barrierefrei für Rollstuhlfahrer /
  • barrierefrei für sehbehinderte Menschen /
  • berufliche Integration /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Berufliches Trainingszentrum /
  • berufliche Teilhabe /
  • Berufsorientierung /
  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme /
  • betriebliche Qualifizierung /
  • BTZ /
  • BvB /
  • individuelle betriebliche Qualifizierung /
  • LTA-Anbieter /
  • Mitglied bei Bundesarbeitsgemeinschaft beruflicher Trainingszentren (BAG BTZ) /
  • psychische Erkrankung /
  • Qualifizierung /
  • überbetriebliche Leistung /
  • unterstützte Beschäftigung


Informationsstand: 03.09.2019