Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Aufklärungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Eingliederung schwerbehinderter Menschen in das Berufs- und Arbeitsleben durch einen jährlichen Gemeinschaftsstand 'Behinderte Menschen und Beruf' auf der RehaCare-Messe

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Berufsförderungswerke (ARGE BFW) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG BBW) beteiligen sich jährlich gemeinsam am Themenpark 'Behinderte Menschen und Beruf' der Rehacare in Düsseldorf.
In diesem Themenpark sind Verbände und Organisationen vertreten, die sich engagiert dafür einsetzen, die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zu verbessern.
Auf einem 200 qm großen Stand wird eine Bandbreite unterschiedlicher Berufe direkt von Auszubildenden und Rehabilitanden verschiedener BBW und BFW den Messebesuchern vorgestellt, die den internationalen Treffpunkt für Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf nutzen, um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren.
Das Angebot der Arbeitsgemeinschaften reicht dabei von der grundsätzlichen Information über berufliche Rehabilitationsmöglichkeiten Jugendlicher und Erwachsener bis hin zu sehr intensiven Beratungsgesprächen im Einzelfall.
Die positiven Erfahrungen und Resonanzen der vergangenen Jahre sprechen dafür, dass sich die beiden Arbeitsgemeinschaften auch in den folgenden Jahren wieder mit einem Stand auf der REHACARE International in Düsseldorf präsentieren.
Insbesondere der in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigende Informations- und Beratungsbedarf - sowohl von Betroffenen und deren Angehörigen, als auch von Fachbesuchern - zeigt, dass dieses Angebot für Leistungen zur Teilhabe sehr gut angenommen wird. Die turnusmäßige Teilnahme an der Messe wollen die Arbeitsgemeinschaften in den folgenden Jahren weiterhin beibehalten.

Hinweis: Die Informationen zu diesem Projekt sind archiviert und werden nicht mehr aktualisiert.



Beginn:

01.01.2009


Abschluss:

30.09.2013


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3770


Informationsstand: 04.12.2019