Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

RECURIS Krefeld

Jungfernweg 24-26


47799 Krefeld


Nordrhein-Westfalen


Telefon:
05321 68324-16

E-Mail:

Homepage:

Informationen




Art der Einrichtung / des Anbieters



Anbieter von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA)

Anbieter von ambulanter / wohnortnaher Rehabilitation


Angebot und Leistungen



Die folgenden Angebote richten sich an behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen. Sie sind auf deren besonderen Förder- und Unterstützungsbedarf abgestellt.

Abklärung der beruflichen Eignung und/oder Arbeitserprobung:
  • berufliche Belastungserprobung, medizinisch-berufliches Assessment
  • Eignungsabklärung, Berufsfindung, Arbeitserprobung
  • sonstige Maßnahmen zur Eignungsfeststellung / Arbeitserprobung

Berufsvorbereitung / Grundausbildung:
  • Rehabilitationsvorbereitungslehrgang (RVL)
  • Sonstige Grundrehabilitation
  • sonstige vorbereitende Maßnahmen

Berufliche Anpassung und Weiterbildung:
  • Anpassungsqualifizierung
  • Berufliche Weiterbildung, Aufstiegsweiterbildung
  • Umschulungen mit IHK- oder HWK-Abschluss
  • Umschulungen nach § 66 BBiG/§ 42r HWO
  • Sonstige Qualifizierungsmaßnahmen (mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten)

Berufliche Ausbildung:
  • Erstausbildungen mit IHK- oder HWK-Abschluss (einschl. sonstige Kammerabschlüsse)
  • Erstausbildungen nach § 66 BBiG/§ 42r HWO
  • Qualifizierungsmaßnahmen (mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten)

Individuelle betriebliche Qualifizierung im Rahmen unterstützter Beschäftigung


Sonstige Leistungen am Übergang Schule/Beruf:
  • Sozialpädagogische Begleitung bei betrieblicher Berufsausbildungsvorbereitung
  • Assistierte Ausbildung (Ausbildungsbegleitende Hilfen)

Berufsfelder:

In folgenden Berufsfeldern werden berufliche Ausbildungen, Anpassungen oder Weiterbildungen angeboten:
  • Bau-, Holz- und Farbtechnik
  • Bekleidung, Textil und Leder
  • Elektro-, IT-Technik und Informatik
  • Ernährung, Gastronomie und Hauswirtschaft
  • Gesundheit und Körperpflege
  • Kaufmännische und Verwaltungsberufe
  • Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau
  • Medien, Druck und Papier
  • Metall und Maschinenbau
  • Sozialwesen und Erziehung
  • Techniker, Zeichner und Ingenieure
  • Sonstige Berufe

Formen der Leistungserbringung:
  • überbetrieblich / außerbetrieblich
  • betrieblich
  • kombinierte betriebliche / außerbetriebliche Leistung (verzahnt / kooperativ)
  • in Form von Bausteinen (modularisiert)
  • virtuell (als Teleausbildung, Internetgestützt etc.)

Begleitende Hilfen und Fachdienste:
  • Sozialpädagogischer Fachdienst
  • Sonderpädagogische Hilfen
  • Psychologischer Fachdienst
  • Fachdienst für Arbeitsvermittlung und Integrationsbegleitung

Angebot für Frauen mit Behinderung und behinderte Menschen mit Kindern:

wohnortnahes Angebot, Präsenzzeiten können individuell vereinbart werden, das Arbeitsumfeld und die Bedingungen werden an jede Person individuell angepasst

Externe Links auf Termine und Angebote:

Termin- und Angebotsübersicht im Internet:
https://www.stiftung-bildung-handwerk.de/bildungsangebot/berufliche-rehabilitati...

Schule / Unterricht:

Wenn die angebotenen Leistungen (Berufsschul-)Unterricht erfordern, wird dieser durchgeführt beim Bildungsträger, durch fest angestellte Mitarbeiter, durch Honorarkräfte, in Kooperation mit einer Berufsschule.


Spezialisierung / Zielgruppen



Spezialisierung der Gesamteinrichtung:

Die Gesamteinrichtung / das Angebot ist spezialisiert auf Menschen mit folgenden Behinderungsarten:
  • Neurologische Behinderung
  • Behinderung des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Andere Körperbehinderungen (z. B. aufgrund Erkrankung der inneren Organe)
  • Lernbehinderung
  • Psychische Behinderung

Besondere Zielgruppen:

Darüber hinaus gibt es Angebote für Zielgruppen mit folgenden Behinderungen:
  • Neurologische Behinderung
  • Behinderung des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Andere Körperbehinderungen (z. B. aufgrund Erkrankung der inneren Organe)
  • Lernbehinderung
  • Psychische Behinderung

Aufnahme nur nach besonderer Absprache:

Es können Rehabilitanden und Rehabilitandinnen mit allen Behinderungsarten aufgenommen werden.


Qualitätssicherung



Qualitätsmanagementverfahren:

Als nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung ? Arbeitsförderung (AZAV) und durch die Certqua zertifizierter Bildungsträger sind wir offiziell fu?r die Förderung der beruflichen Weiterbildung zugelassen. Unsere psychologischen und pädagogischen Fachkräfte haben bei der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) ein berufsbegleitendes Zusatzstudium als Fachkraft für berufliche Rehabilitation bzw. Reha-Ausbilder absolviert. Ihre Vorgehensweise zeichnet sich aus durch Einfühlungsvermögen und Qualitätsbewusstsein.

Förderpläne:

Die im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erstellten Förderpläne
  • enthalten klar definierte Verantwortlichkeiten
  • werden an der individuellen Entwicklung orientiert fortgeschrieben
  • sind konsequent auf Integration in Beschäftigung ausgerichtet
  • enthalten zur Prävention vereinbarte Aktivitäten


Strukturelle Angaben



Räumlichkeiten:

Die Einrichtung verfügt über eigene Unterrichtsräume, eigene Werkstätten.

Die Räumlichkeiten und die Unterrichtsgestaltung sind barrierefrei für Teilnehmer/innen mit Körperbehinderungen, psychischer Erkrankung und Lernbehinderungen und für Rollstuhlfahrer/innen.

Platzzahl / Gruppengröße:

Insgesamt gibt es 20 Plätze, bezogen auf die besonderen Angebote für Menschen mit Behinderung. Die maximale Gruppengröße liegt bei 20 Personen.

Personal:

Fachpersonal, fest angestellt:
  • Psychologinnen und Psychologen: 1
  • Ausbilder/innen: 2
  • Sozialarbeiter/innen / Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen: 3
  • Lehrkräfte: 5
  • Sonstige Fachkräfte: Fachkraft für berufliche Rehabilitation: 2


Wohnen:

Die Einrichtung bietet keine Internats- oder Wohnungsunterbringung.

Belegung:

RECURIS arbeitet unter anderem mit folgenden Kostenträgern zusammen: Berufsgenossenschaften, Bundesagentur für Arbeit, Deutsche Rentenversicherung, Unfallkassen, Jobcenter etc.


Selbstdarstellung



RECURIS ist der Zusammenschluss von Bildungsträgern der Stiftung Bildung & Handwerk mit Hauptsitz in Paderborn. Mit der Tradition und Erfahrung eines renommierten Bildungsdienstleisters bieten wir die zielgerichtete Beratung und Begleitung rund ums Thema individuelle Rehabilitation. So sind wir bereits seit über 20 Jahren erfolgreich im Bereich der beruflichen Reintegration von Rehabilitanden und Rehabilitandinnen tätig. Das umfassende Know-how unserer erfahrenen Fachkräfte bündeln wir zu einem ganzheitlichen Angebot für unsere Auftraggeber und Kunden und bieten zielgerichtete sowie wohn- und standortnahe Lösungen zur individuellen beruflichen Rehabilitation.






Referenznummer:

LTA359


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Abklärung der beruflichen Eignung/Arbeitserprobung /
  • ambulante berufliche Rehabilitationseinrichtung /
  • Ambulante berufliche Rehabilitationseinrichtungen /
  • Aus- und Weiterbildung /
  • Berufliche Anpassung und Weiterbildung /
  • Berufliche Ausbildung /
  • Berufsvorbereitende/-ausbildende Einrichtungen/Angebote /
  • Berufsvorbereitung/Grundausbildung /
  • Individuelle betriebliche Qualifizierung /
  • Übergang Schule-Beruf

Schlagworte:
  • abH /
  • ambulante berufliche Rehabilitation /
  • Anpassungsqualifizierung /
  • Arbeitserprobung /
  • Arbeitserprobung, sonstige Maßnahme /
  • Assistierte Ausbildung /
  • Aufstiegsweiterbildung /
  • Ausbildung /
  • ausbildungsbegleitende Hilfen /
  • Ausbildungseinrichtung für körperbehinderte Menschen /
  • Ausbildungseinrichtung für lernbehinderte Menschen /
  • Ausbildungseinrichtung für neurologisch erkrankte Menschen /
  • Ausbildungseinrichtung für psychisch kranke Menschen /
  • außerbetriebliche Leistung /
  • barrierefrei für körperbehinderte Menschen /
  • barrierefrei für Rollstuhlfahrer /
  • Bausteinform /
  • Behinderung des Stütz- und Bewegungsapparates /
  • Belastungserprobung /
  • berufliche Belastungserprobung /
  • berufliche Integration /
  • berufliche Rehabilitation /
  • berufliche Teilhabe /
  • berufliche Weiterbildung /
  • Berufsausbildung /
  • Berufsfindung /
  • Berufsorientierung /
  • betriebliche Leistung /
  • betriebliche Qualifizierung /
  • Eignungsabklärung /
  • Eignungsabklärung, sonstige Maßnahme /
  • Erstausbildung /
  • Erstausbildung mit IHK- oder HWK-Abschluss /
  • Erstausbildung nach § 66 BBIG/§ 42r HWO /
  • Grundrehabilitation, sonstige /
  • individuelle betriebliche Qualifizierung /
  • kombinierte betriebliche-außerbetriebliche Leistung /
  • Körperbehinderung /
  • Lernbehinderung /
  • LTA-Anbieter /
  • medizinisch-berufliches Assessment /
  • modularisierte Leistung /
  • neurologische Erkrankung /
  • psychische Erkrankung /
  • Qualifizierung /
  • Qualifizierungsmaßnahme /
  • Qualifizierungsmaßnahme, sonstige /
  • Qualifizierungsmaßnahme mit Hauszeugnis/Zertifikat /
  • Rehabilitationseinrichtung /
  • Rehabilitationsvorbereitungslehrgang /
  • RVL /
  • sozialpädagogische Begleitung /
  • Teleausbildung /
  • überbetriebliche Leistung /
  • Übergang Schule-Beruf /
  • Umschulung /
  • Umschulung mit IHK- oder HWK-Abschluss /
  • Umschulung nach § 66 BBiG/§ 42m HWO /
  • Umschulung nach § 66 BBiG/§ 42r HWO /
  • unterstützte Beschäftigung /
  • verzahnt-kooperative Leistung /
  • virtuelle Leistung /
  • vorbereitende Maßnahme, sonstige /
  • Weiterbildung /
  • wohnortnahe berufliche Rehabilitation /
  • wohnortnahe Rehabilitationseinrichtung


Informationsstand: 11.01.2019