Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

BAG Behinderung und Studium e.V.
c/o BbS

Emil-Figge-Str. 50


44227 Dortmund


Nordrhein-Westfalen


E-Mail:

Weitere Informationen

Die Ansprechpersonen für behinderte Studierende der Hochschule können wechseln.
Über das Deutsche Studentenwerk http://www.studentenwerke.de erhalten Sie aktuelle Listen der jeweiligen Beauftragten für Behindertenfragen an den Hochschulen.

Informationen




Eigendarstellung / Auszug



Ein Studium behinderter und chronisch kranker Menschen ist vielerorts mit erheblichem organisatorischen und finanziellen Mehraufwand verbunden. Grund hierfür ist die noch immer unzureichende Situation an den Hochschulen. Vor diesem Hintergrund wurde 1996 die Bundesarbeitsgemeinschaft behinderter / chronisch kranker und nichtbehinderter Studierender und AbsolventInnen e.V. (BAG e.V.) gegründet, die sich 2004 in 'BAG Behinderung und Studium e.V.' umbenannt hat. Im Gegensatz zu den beiden Vereinen Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS), gegründet 1916, und Bundesarbeitsgemeinschaft hörbehinderter StudentInnen und AbsolventInnen (BHSA), gegründet 1986 arbeitet die BAG e.V. schädigungsübergreifend, integriert somit alle behinderten und chronisch kranken Studierenden und AbsolventInnen unabhängig von ihrer Beeinträchtigung oder Erkrankung. Diese Form der Zusammenarbeit aller behinderten und chronisch kranken Studierenden in einer Organisation ist in der Bundesrepublik Deutschland einmalig. Es besteht ein enger und direkter Austausch mit den behinderten und chronisch kranken Studierenden und ihren Gruppen vor Ort sowie in behindertenpolitisch wichtigen Bereichen mit dem DVBS, der BHSA und der Beratungs- und Informationsstelle 'Studium und Behinderung' des Deutschen Studentenwerkes, in dessen Beirat die BAG e.V. beratendes Mitglied ist.
Ziele des Vereins sind:
* die Koordination der Arbeit von Selbsthilfegruppen behinderter / chronisch kranker und nichtbehinderter Studierender, Interessengemeinschaften und Behindertenreferaten
* die Verbesserung der Situation Behinderter und chronisch Kranker im Studium und Beruf
* die Vertretung der Interessen Behinderter und chronisch Kranker bei privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Einrichtungen, insbesondere im Bereich der Gesetzgebung
* die Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften, Vereinen und Projekten, die die Verbesserung der Studienbedingungen behinderter und chronisch kranker Studierender sowie deren Eingliederung vorantreiben.

Der Verein arbeitet parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Er ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.






Referenznummer:

R/AD42948


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Ausbildung, Fort- und Weiterbildung/Institutionen /
  • Aus- und Weiterbildung /
  • Studium /
  • Studium/Beratungsstelle

Schlagworte:
  • Beratung /
  • Interessenvertretung /
  • Selbsthilfe /
  • Selbsthilfegruppe /
  • Studium


Informationsstand: 10.10.2019