Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

Andere Worte - Beratungsstelle für nicht oder kaum sprechende Menschen
Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.

Sonnemannstr. 3


60314 Frankfurt am Main


Hessen


Telefon:
069 9434095-80

Telefax:
069 9434095-89

E-Mail:

Homepage:

Weitere Informationen

Unter der Internetadresse http://www.spiekermann.onlinehome.de/Netzwerk.htm finden Sie alle
Beratungsstellen des Beratungsstellen-Netzwerks
für Unterstützte Kommunikation (AAC)

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



Wir, das Team von "andere Worte", der Beratungsstelle für nicht oder kaum sprechende Menschen, betreuen Personen aller Altersgruppen aus dem Rhein-Main-Gebiet, die aufgrund einer körperlichen und / oder geistigen Behinderung über keine oder eine nicht verständliche Lautsprache verfügen.
Aufgabe der Beratungsstelle ist es, Sie umfassend über Kommunikationsmöglichkeiten aus dem nichttechnischen und technischen Bereich zu beraten. Ausserdem helfen wir Ihnen bei der Umsetzung dieser Vorschläge.

Wir betreuen Personen mit sprachlichen Beeinträchtigungen aufgrund von
  • Schwerwiegenden Sprachbehinderungen
  • Körper- und / oder geistigen Behinderungen
  • Chromosomenanomalien
  • Neurologischen Erkrankungen (z. B. Multipler Sklerose, Schlaganfällen)
  • Erworbenen Schädigungen nach Unfällen
  • Sprachentwicklungsstörungen unklarer Genese
Beratungsangebot:


Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir für Ihr Kind / Ihren Angehörigen ein Kommunikationskonzept. Dabei bauen wir auf die bereits vorhandenen kommunikativen Fähigkeiten auf.
Wir beraten und unterstützen Sie bei der Auswahl der für Ihr Kind / Ihren Angehörigen passenden Kommunikationshilfen - dies können unter anderem Gebärden, Symbole, einfache technische Hilfen bis hin zu komplexen Sprachcomputern sein.
Wir nehmen mit den behandelnden Therapeuten sowie den betreuenden Frühförderstellen Kontakt auf und schreiben Stellungnahmen für die Krankenkassen oder den medizinischen Dienst.
In unserer Beratungsstelle "andere Worte" arbeiten Personen verschiedener Fachgruppen - Ergotherapie, Logopädie und Pädagogik - interdisziplinär zusammen.

Ablauf der Beratung


Wenn Sie selbst, ein Betreuer, Therapeut oder Arzt feststellen, dass Ihr Kind / Angehöriger vom Angebot der Unterstützen Kommunikation profitieren könnte, nehmen Sie zunächst telefonischen Kontakt auf.
Wenn die Anmeldeformalitäten abgeschlossen sind, vereinbaren wir baldmöglichst einen ersten Termin mit Ihnen.
Um das Umfeld kennen zu lernen, besuchen wir in der Regel Ihr Kind / Ihren Angehörigen in der jeweiligen betreuenden Einrichtung (Kindergarten, Schule, Werkstatt, Wohnheim, Seniorenheim, etc.).
Die nachfolgenden Beratungsgespräche finden dann in der Regel - je nach Bedarf in unterschiedlichen Zeitabständen - wieder bei uns in der Beratungsstelle "andere Worte" statt.

Seminare


Unsere Beratungsstelle ist spezialisiert auf Schulungen zur Unterstützten Kommunikation. Dabei achten wir insbesondere darauf, die dabei erworbenen theoretischen und praktischen Kenntnisse an den speziellen Anforderungen Ihres persönlichen Berufs- oder Lebensalltags auszurichten. So können stets auch individuelle Vorschläge erarbeitet werden.

Das von ISAAC* zertifizierte Seminar umfasst acht Bereiche:
  • Bedeutung von Kommunikation
  • Aufgabengebiete von Unterstützter
  • Kommunikation
  • Kommunikationsformen
  • Diagnostik
  • Kommunikationsförderung
  • Zugriffsmöglichkeiten auf technische oder nicht-technische Hilfsmittel
  • Juristische und finanzielle Fragen
  • Material und Literatur
* International Society for Augmentative and Alternative Communication






Referenznummer:

R/AD17366


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Hilfsmittelberatungsstelle /
  • Hilfs- und Serviceangebote /
  • Information/Beratung/Test /
  • Medizin/Gesundheit/Therapie /
  • Technische Hilfsmittel /
  • Unterstützte Kommunikation

Schlagworte:
  • Beratung /
  • Beratungsstelle /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittelberatung /
  • Kommunikationshilfe /
  • Unterstützte Kommunikation


Informationsstand: 11.05.2018