Inhalt

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Aided Language Skills - German Subproject of an International Research Collaboration

Wenig gesicherte Erkenntnisse gibt es zu Sprachverständnis und -nutzung bei unterstützt kommunizierenden Kindern mit relativ gutem Verständnis der gesprochenen Sprache. Ziel dieser Studie war es, deren Fähigkeiten zur Nutzung alternativer Kommunikationsmittel zu ermitteln. 96 unterstützt kommunizierende Kinder und Jugendliche und 73 Kinder und Jugendliche ohne lautsprachliche Einschränkungen (Referenzgruppe) im Alter von 5 bis 15 Jahren. Mit standardisierten Tests wurden die visuelle Wahrnehmung, das nonverbale Denken und das Verständnis der Lautsprache erhoben. Zusätzlich wurden das Verständnis des jeweiligen graphischen Kommunikationsmittels und seine Nutzung im Rahmen von für diese Studie angefertigte Aufgaben der kommunikativen Problemlösung ermittelt. Mit ihren eigenen Kommunikationssystemen lösten die TeilnehmerInnen im Durchschnitt 72% der Verständnis- und 63% der Produktionsaufgaben. Bei der Referenzgruppe waren das 88% bei den Verständnisaufgaben und 93-96% bei den Produktionsaufgaben. Dieser Unterschied zwischen beiden Gruppen ist für alle Aufgaben und standardisierten Tests signifikant. Es gab eine beachtliche Bandbreite bei der Gruppe der unterstützt kommunizierenden TeilnehmerInnen und die Ergebnisse zeigen die Notwendigkeit, Instrumente zur Ermittlung von Kompetenzen zu entwickeln, die als Grundlage für individuell angepasste Interventionen zur Förderung der Sprach- und Kommunikationsfertigkeiten mit alternativen Kommunikationsmitteln dienen können.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt.



Beginn:

01.09.2016


Abschluss:

28.02.2017


Art:

Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Katholische Hochschule Freiburg



Weitere Informationen


Abstract

Aided Language Skills - German Subproject of an International Research Collaboration

There is limited knowledge about aided language comprehension and use in children who use aided communication and who are considered to have a relatively good comprehension of spoken language. This study's purpose was to assess their aided language skills. The participants were 96 children and adolescents who used communication aids (aided group) and 73 children and adolescents with natural speech (reference group), aged 5 to 15 years. All of the participants completed (a) standardized tests of visual perception, non-verbal reasoning, and comprehension of spoken language, and (b) tasks designed for this study that measured comprehension and production of graphic utterances through communicative problem solving. Using their own communication systems, the participants achieved an average of 72% correct on the graphic symbol comprehension task items, and 63% on the expressive tasks. The participants with natural speech achieved an average of 88% correct on comprehension items, and 93-96% accuracy on production items. The differences between groups were significant on all the tasks and standardized tests. There was considerable variation within the group of participants who used aided communication, and the results reveal a need to develop instruments with norms for aided language competence that can inform the implementation of interventions to support aided language development.


Referenznummer:

R/FO125814


Informationsstand: 04.12.2019