Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schwerhörige und ertaubte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Kolleginnen und Kollegen



Sammelwerk / Reihe:

DSB-Ratgeber, Band 22


Autor/in:

Erdmann, Rolf; Schmidt, Susanne; Böttges, Norbert


Herausgeber/in:

Deutscher Schwerhörigenbund e.V. (DSB)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, 8. Auflage, 32 Seiten: PDF


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Ratgeber (PDF, 2,6 MB).


Abstract:


Schwerhörigkeit ist keineswegs ausschließlich eine Erscheinung des Alters. Viele Menschen werden im Laufe ihres Lebens schwerhörig, aufgrund von Hörstürzen, Krankheiten oder Unfällen, aber auch durch Lärm am Arbeitsplatz. Andere Menschen werden bereits mit Hörbehinderung geboren. Eine oft zitierte wissenschaftliche Studie (Sohn 2001) kommt zu dem Ergebnis, dass rund 5 Prozent der Erwerbstätigen unter einer Hörminderung leiden.

Bedauerlicherweise bekennen sich schwerhörige Menschen selten zu ihrer Behinderung. Hörschädigung ist unsichtbar und bereitet keine Schmerzen. Deswegen wird die Hörschädigung selbst von den Betroffenen oft unterschätzt. Schwierigkeiten, die sich aus Missverständnissen und fehlenden Informationen ergeben, werden verleugnet und heimlich überspielt.

Mit fatalen Folgen, nicht nur im privaten Bereich, sondern auch im Arbeitsleben. Der vorliegende Ratgeber soll Arbeitgeber, Vorgesetzte, Kolleginnen und Kollegen über die Hintergründe der Schwerhörigkeit aufklären, damit sie die Bedürfnisse der Betroffenen erkennen und verstehen und die Kommunikation mit Menschen mit Hörminderungen im Arbeitsleben besser gestalten können.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutscher Schwerhörigenbund e.V. (DSB)
Homepage: https://www.schwerhoerigen-netz.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV326207


Informationsstand: 02.11.2018

in Literatur blättern