Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Tiefschläfer lassen sich wachrütteln: Technische Hilfen für gehörlose und schwerhörige Menschen


Autor/in:

Wisch, Fritz-Helmut


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e.V. (BAGH)


Quelle:

Selbsthilfe, 1995, Heft 3, Seite 10-11, Langenfeld: mdm Verlag, ISSN: 0724-5572


Jahr:

1995



Abstract:


Neben zahlreichen manuellen Hilfen wie Gebärdensprache oder Fingeralphabet und einfachen Kommunikations- und Artikulationshilfen wie Abbildungen, Zeichnungen oder Spiegel stehen gehörlosen und schwerhörigen Menschen auch zahlreiche technische Hilfsmittel zur Verfügung.

Dr. Fritz-Helmut Wisch, Lehrer an der Hamburger Gehörlosenschule, gibt in diesem Artikel einen Einblick in das Angebot der Kommunikationshilfen und stellt folgende Hilfen im Alltag vor: Artikulationshilfen, Artikulationscomputer, Hörbrille, Schreibtelefon, Bildtelefon, Videotext, Videotext-Rekorder mit Untertitelannahme, Gebärdensprachdolmetscher im Fernsehen, Schall-Licht-Wandler im Haushalt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Produkte: Hörhilfen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Selbsthilfe
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde Ende 2015 eingestellt.
Homepage: https://www.bag-selbsthilfe.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0066/1355


Informationsstand: 22.02.1996

in Literatur blättern