Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Nachteilsausgleiche - wozu brauchen wir sie?


Autor/in:

Hauck, Otto


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 2014, 76. Jahrgang (Heft 1), Seite 18-20, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

2014



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Menschen mit einer körperlichen, geistigen, seelischen oder Sinnesbeeinträchtigung stoßen immer wieder an ihre Grenzen, wenn sie das tun wollen oder sollen, was Menschen ohne Beeinträchtigung üblicherweise können. Die Einschränkungen, denen sich Menschen mit Behinderung gegenübersehen, wenn sie selbstbestimmt und gleichberechtigt am gesellschaftlichen und beruflichen Leben teilhaben wollen, sind vielgestaltig.

Von Bund, Ländern und Kommunen, bestimmten Institutionen und Ämtern werden Maßnahmen, um Teilhabeeinschränkungen von Menschen mit Behinderungen zu beseitigen, zu mildern oder zu verhindern. Dies kann durch Nachteilsausgleiche geschehen. Der Autor gibt einen Überblick.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/0073


Informationsstand: 14.05.2014

in Literatur blättern