Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neue Festbeträge für Hörhilfen unzureichend


Autor/in:

Welter, Renate


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Spektrum Hören, 2013, 33. Jahrgang (Ausgabe 5), Seite 18, Heidelberg: Median, ISSN: 0947-7748


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu dem Beitrag (HTML).


Abstract:


Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) hat am 10. Juli 2013 neue Festbeträge beschlossen, die am 16. Juli im Bundesanzeiger veröffentlicht wurden.

Für schwerhörige Versicherte mit Ausnahme der an Taubheit grenzenden Versicherten wurde ein Festbetrag in Höhe von 733,59 Euro festgesetzt, das entspricht unter Berücksichtigung der gesetzlichen Mehrwertsteuer 784,94 Euro. Bei beidohriger Versorgung gilt für das zweite Hörgerät ein Abschlag von 146,72 Euro. Der neue Festbetrag tritt am 01. November 2013 in Kraft.

Im Bundessozialgerichtsurteil vom 17.12.2009, Aktenzeichen: B 3 KR 20/08 R, wird darauf hingewiesen, dass selbst bei einer mittelgradigen Schwerhörigkeit mindestens 1000 Euro pro Gerät notwendig sind, um den Versicherten angemessen zu versorgen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteil mit Aktenzeichen B 3 KR 20/08 R Übernahme der vollen Kosten eines digitalen Hörgerätes [...]




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


SPEKTRUM HÖREN - Das Magazin für Schwerhörigkeit
Homepage: https://www.spektrum-hoeren.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0176/0026


Informationsstand: 30.10.2013

in Literatur blättern