Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Was, wenn ein Hörgerät nicht (mehr) hilft? Hören mit aktiven Mittelohrimplantaten

Teil 1



Autor/in:

Hey, Matthias; Müller-Deile, Joachim


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Spektrum Hören, 2013, 33. Jahrgang (Ausgabe 6), Seite 11-15, Heidelberg: Median, ISSN: 0947-7748


Jahr:

2013



Abstract:


Neben den konventionellen Hörgeräten gibt es heute eine größere Zahl an teil- und vollimplantierbaren Hörsystemen, die den meisten Menschen relativ unbekannt sind. Zwar kann den vielen Menschen mit einer leicht- bis mittelgradigen Schwerhörigkeit mit normalen Hörgeräten, die hinter dem Ohr oder im äußeren Gehörgang tragbar sind, gut geholfen werden.

Bei hochgradiger Schwerhörigkeit oder bei medizinischen Besonderheiten stoßen diese konventionellen Hörsysteme aber mitunter aufgrund ihres Prinzips der Schallverstärkung an Grenzen. Hier können unterschiedliche andere Hörlösungen helfen. Nach Ort und Grad der Schädigung des Ohres gibt es unterschiedliche Hörsysteme, die von den Autoren in loser Folge vorgestellt werden.

In dieser Folge geht es um die aktuellen knochenverankerten Hörgeräte, die durch zwei Erfahrungsberichte von Nutzern solcher Hörlösungen ergänzt werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Weitere Teile des Beitrags




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


SPEKTRUM HÖREN - Das Magazin für Schwerhörigkeit
Homepage: https://www.spektrum-hoeren.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0176/0031x01


Informationsstand: 10.01.2014

in Literatur blättern