Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ist Inklusion gerecht? Inklusions-Forschung in leichter Sprache


Autor/in:

Seitz, Simone; Finnern, Nina-Kathrin; Korff, Natascha [u. a.]


Herausgeber/in:

Seitz, Simone; Finnern, Nina-Kathrin; Pfahl, Lisa [u. a.]


Quelle:

Marburg: Lebenshilfe-Verlag, 2013, 1. Auflage, 144 Seiten, ISBN: 978-3-88617-541-3


Jahr:

2013



Abstract:


In diesem Buch geht es um Inklusion. Und es geht um gleiche Rechte für alle beim Lernen. Heute wird viel über Inklusion gesprochen. Forscher und Forscherinnen sprechen miteinander über Inklusion. Doch es ist wichtig, dass alle Menschen über Inklusion mitreden können. Denn Inklusion heißt: Alle Menschen gehören zur Gesellschaft dazu. Niemand wird ausgeschlossen. Alle dürfen mitbestimmen.

Deshalb gibt es dieses Buch in leichter Sprache. Forscher und Forscherinnen machen sich darin Gedanken: Wie passen Inklusion und gleiche Rechte für alle zusammen? Die Forscher und Forscherinnen haben viele Antworten gefunden.

In diesem Buch schreiben sie darüber,
- was sie über Inklusion herausgefunden haben;
- wie es kommt, dass manche Menschen ausgeschlossen werden;
- welche Hilfen diese Menschen brauchen;
- welche Hindernisse für Inklusion es noch gibt;
- und wie Inklusion und gleiche Rechte für alle zusammenpassen.

[Dieser Text ist eine Info vom Verlag]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Sammelwerk / Leichte Sprache




Bezugsmöglichkeit:


Lebenshilfe-Verlag
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikation/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8107


Informationsstand: 20.06.2013

in Literatur blättern