Inhalt

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

Carisma Inklusionsbetrieb
Carisma Arbeitstherapie

Ostbahnstr. 41


91217 Hersbruck


Bayern


Telefon:
09151 6093223
09151 905810 (Ansprechpartner Zuverdienst)

Telefax:
09151 6093229

E-Mail:

Homepage:

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



Als einen Bereich des carisma-Inklusionsbetriebes bieten wir psychisch kranken Menschen Arbeit in den Bereichen Montage und Elektrotechnik.
Im Elektronikbereich des Segments Industriearbeit werden beispielsweise Platinen handbestückt, mittels Wellen-lötanlage bleifrei nach EU-Norm ver-lötet und anschließend geprüft. Ebenso werden Handverlötungen, Gehäusebearbeitungen, Bauteil- und Kabelkonfektionierungen ausgeführt. Diese komplexen und diffizilen Arbeiten erfordern sehr viel Konzentration und Feingefühl. Individuelle und fachlich versierte Beratung ergänzen den hohen Qualitätsstandard.
Weiterhin werden im Bereich der spanenden Fertigung an Fräsmaschinen und an Leit- und Zugspindeldrehbänken Zulieferteile aus Metall und Kunststoff für die Automobilindustrie gefertigt. Im Montagebereich stehen Konfektionierarbeiten und Faltarbeiten im Vordergrund des Tätigkeitsspektrums.
Es werden ebenfalls Tätigkeiten im Bereich Gebrauchtwarenmarkt angeboten (Info: Integrationsamt Bayreuth)

Zuverdienst

Das carisma - Zuverdienstprojekt hat sich in den Räumlichkeiten der Arbeitstherapie eingemietet. Es agiert als eigenständige Einrichtung, in der 12 Betreute mit einer Arbeitszeit von maximal 3,0 Stunden täglich beschäftigt werden.
Voraussetzung
Das Arbeitsplatzangebot richtet sich an psychisch kranke oder suchtkranke Menschen, die nicht in der Lage sind ein festes Voll- oder Teilzeitarbeitsverhältnis einzugehen, die außerhalb eines Wohnheimes leben und zu ihrer Rente oder Sozialhilfe noch etwas dazuverdienen wollen.
Psychisch kranken Menschen im Nürnberger Land soll so die Möglichkeit eröffnet werden, eine Beschäftigungsmöglichkeit wahrzunehmen, die individuell an ihre Leistungsfähigkeit und Krankheitsproblematik angepasst ist.
Tätigkeiten
Bei den ausgeführten Tätigkeiten handelt es sich vor allem um die Montage von Bürostuhlkomponenten.
Arbeitsweise
Die Anforderungen an die psychisch kranken Mitarbeiter im Zuverdienst sollen über dem Niveau in der Arbeitstherapie, aber gleichzeitig unterhalb der geforderten Belastungsfähigkeit im Integrationsbetrieb liegen.






Referenznummer:

R/AD35433


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Arbeit/Beschäftigung /
  • Inklusion / Interessenvertretung und Information /
  • Inklusionsbetrieb /
  • Integrationsfirma /
  • Integrationsprojekt /
  • Integrationsprojekte /
  • Psychische Erkrankung /
  • Psychische Erkrankung/weitere Organisationen, Beratungsstellen und Informationsquellen /
  • Sucht /
  • Sucht/weitere Organisationen, Beratungsstellen und Informationsquellen /
  • Zuverdienstprojekt /
  • Zuverdienst- und Beschäftigungsangebote

Schlagworte:
  • Alkoholabhängigkeit /
  • berufliche Integration /
  • berufliche Rehabilitation /
  • berufliche Teilhabe /
  • Inklusionsbetrieb /
  • Inklusionsfirma /
  • Integrationsbetrieb /
  • Integrationsfirma /
  • Metallverarbeitung /
  • Montage /
  • psychische Erkrankung /
  • Second-Hand-Laden /
  • Sucht /
  • Zuverdienst /
  • Zuverdienstprojekt


Informationsstand: 02.11.2017