Inhalt

Eigendarstellung / Auszug:

(Betrieb wird nicht mehr aufgeführt auf LVR, Liste Inklusionsbetriebe, Stand März 2021. Ob Status eines Inklusionsbetriebes noch besteht, muss erfragt werden.)

AfB steht für „Arbeit für Menschen mit Behinderung“ und hat sich darauf spezialisiert, ausgemusterte IT- und Mobilgeräte von Unternehmen, Versicherungen, Banken und öffentlichen Einrichtungen zu übernehmen und dabei so viele Geräte wie möglich wieder zu vermarkten. Sämtliche Datenträger werden dabei im Rahmen eines zertifizierten Prozesses nach höchsten Sicherheitsstandards gelöscht oder geschreddert.

Die Geräte werden per IT-Sicherheitstransport durch eigenes Personal und mit eigenem Fuhrpark in vielen europäischen Ländern abgeholt und zur nächstgelegenen AfB-Niederlassung transportiert. Neben der Datenvernichtung werden die Geräte dort erfasst, getestet, gereinigt, mit neuer Software bespielt und anschließend mit bis zu drei Jahren Gewährleistung verkauft. Nicht mehr vermarktbare Hardware wird unter höchsten ökologischen und ethischen Standards zerlegt und recycelt, wodurch in Europa neue Rohstoffe hergestellt werden.

Der ursprüngliche Eigentümer der Geräte erhält alle relevanten Reporte inkl. Datenvernichtungsnachweise zu der abgegebenen Hardware. Alle Arbeitsschritte sind barrierefrei gestaltet und je nach Leistungsstärke werden die Tätigkeiten gemeinsam mit nicht-behinderten KollegInnen verrichtet.

Als professioneller IT-Partner betreiben wir einen lückenlosen Service: Von der Abholung der Hardware bis zur zertifizierten Datenvernichtung und Weitervermarktung – die AfB verbindet professionelle IT-Dienstleistungen mit sozialem und ökologischem Mehrwert.

Weiterführende Informationen

Hinweis:

Erste Ansprechstelle zum Thema Inklusionsfirmen / Inklusionsbetriebe ist die Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen (bag if): https://www.bag-if.de

Referenznummer:

R/ADipkn90


Informationsstand: 21.04.2021